Street Bob Forum
http://forum.street-bob-forum.de/

Welche Batterie kaufen?
http://forum.street-bob-forum.de/viewtopic.php?f=1&t=15161
Seite 2 von 9

Autor: derfi2007 [ 29. Jan 2013 11:46 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

Hallo Leute, HD Düsseldorf ruft 219 EUR für die OEM 65989-97 auf. Schon frech, wenn man sich den USA-Preis und den aktuellen Wechselkurs anschaut.

Ein schönen Akkutest findet man auf

http://cdnxl1.louis.de/shop/zusatz/anl/Batterietest_KL_2011.pdf

Da findet jeder was er für richtig hält. :wink:

Autor: viczena [ 29. Jan 2013 12:47 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

Der Test hat einen interessanten Punkt: Tiefste Entladespannung nach 100 Zyklen. Das ist der wirklich interessierende Wert für die Langlebigkeit. Alles andere ist Schall und Rauch. Und welche Batterie war da wohl die Beste?

Aber: In letzter Zeit häufen sich Fälle, in denen die Harley Batterie vorzeitig verreckt. Also sind diese Tests mit sehr viel Vorsicht zu geniessen...

Autor: Trogo [ 29. Jan 2013 23:29 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

@viczena

Was hat denn der Punkt "Tiefste Entladespannung nach 100 Zyklen" überhaupt für eine Relevanz, wenn der Ausgangswert (vor den 100 Zyklen) gar nicht bekannt ist?

Gruß Trogo

Autor: viczena [ 30. Jan 2013 00:14 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

Je höher diese Spannung ist, desto weiter ist der Akku vom Exitus bei 10,5V (Entladeschlusspannung) entfernt. Das kann bei der üblichen geringen Selbstentladung dieser Akkus bedeuten, dass der Harley Akku einige Monate länger startbereit bleibt. Oder sehr viel mehr Ladezyklen braucht, bevor er auf dasselbe (niedrigen) Niveau wie die Konkurrenz kommt.

Autor: SB-Joe [ 30. Jan 2013 07:48 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

Preislich interessant sind diese:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Autor: Badshark [ 30. Jan 2013 10:47 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

beemer hat geschrieben:
Bei meinen Kühen passt die hier:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Habe noch nicht bei der Bob Mass genommen.


in meiner V-max habe ich nun seid 3 Jahren eine von Reichelt, und seid dem keinerlei Probleme mehr, ohne ausbau im Winter, oder zwischendurch mal laden.( Vorher trotz Ausbau mit verschiedenen Marken, von Louis bis Varta,nur Theater.)Eine von Reichelt ist mit Sicherheit auch die nächste in meiner Bob.

Autor: Black Rider [ 30. Jan 2013 21:04 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

...der Test ist zwar von 2011, fand ihn aber doch ganz interessant - daher hier der Link:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Das Video ist nicht so interessant. Zeigt nur, wie getestet wurde. Die Artikel sind da schon spannender. Die Harley Batterie schneidet übrigens gut ab - allerdings scheint sie überteuert. Schaut einfach mal selbst, wenn von Interesse.

See you around! Jörg

Autor: Bikebandit [ 30. Jan 2013 21:46 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

Hab den Yuasa YTX20HLBS bestellt..hier 130 Euro.

Autor: tkoenig [ 31. Jan 2013 08:48 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

die große YUASA gibts übrigens bei Jens (einige kennen ihn vom SB Meeting) für schmales Geld:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Gruß,
Thomas

P.S.: nein, ich bekomme keine Anteile ;-)

Autor: uli [ 31. Jan 2013 13:59 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

ui,die is günstig

meine hat definitiv nach 3,5 jahren schon leistung verloren.hab sie die letzten tage immer mal ordentlich geladen und entsulfatisiert, nun zieht sie weider besser durch

aber der link ist gespeichert 8)

Autor: Metal Guru [ 1. Feb 2013 22:19 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

Als Alternative zu Yuasa würde ich die BOSCH YTX20L-bs nennen.
Preislich beim örtlichen Bosch-Dienst ca. 90.-€ und damit etwas günstiger als Yuasa. Hat beim hier bereits genannten Bat.-Test von "Motorrad" auch mit "Gut" abgeschnitten. Genauso wie die HD-Bat. .

Normalerweise kommen in meine SB auch nur "Original-Teile", aber wenn man die Hälfte des Kaufpreises eines Org.-Teils durch den Kauf eines Produktes einer anderen renommierten Marke sparen kann, kommt man schon in´s grübeln :?: .

Die Org-Bat. meiner SB hat 4,5 Jahre gehalten. Jetzt tot. Ich werde es mal mit der BOSCH versuchen. Wenn das nix wird, ist meine nächste natürlich wieder Org.-HD.,egal was es kostet.
Aber ich werde es mal probieren.
Und die Jungs, die jetzt Yuasa fahren, schreien ja auch nicht mehr nach der Org.-HD Bat. .
Greets,
Metal Guru

Autor: tkoenig [ 3. Feb 2013 10:41 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

Metal Guru hat geschrieben:
Als Alternative zu Yuasa würde ich die BOSCH YTX20L-bs nennen.

...die L Variante nicht mit der HL verwechseln. Die L gibts auch von Yuasa, dementsprechend günstig ;-) Passen beide in die Bob, die L sollte sogar für unsere modernen TC ausreichen. Mit der HL ist aber der Kaltstartstrom dementsprechend höher.

Gruß,
Thomas

Autor: uli [ 3. Feb 2013 15:08 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

also dann besser die hl wählen oder :idea:

Autor: w.kempf [ 3. Feb 2013 15:21 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

Offensichtlich ja.

Weiss nur nicht warum euere Battarien so früh den Abgang machen.
Die in der Rod ist 7 Jahre alt und funzt 1A
Die in der Bob 4 Jahre und das selbe.

Gruss vom See
Wolfgang

Autor: Bikebandit [ 3. Feb 2013 17:45 ]
Betreff des Beitrags: Re: Welche Batterie kaufen?

Also alten batterie raus und neuen rein..mach das morgen..und so wie ich das verstehe kan man es so machen...

Zuendung an..warten bis alles sich geregelt hat..zuendung aus und bevor der alarm zeit has sich zu regeln den haupsicherung ziehen.

Dan sollte alles in ordnung sein den batterie wechseln ohne das der alarm abgeht.

Den neue rein und dan den sicherung wieder reinstecken.

Seite 2 von 9Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software