das Street Bob Forum ist keine offizielle Plattform der Firma Harley Davidson

Aktuelle Zeit: 18. Okt 2017 07:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
 Li Ionen oder normale Batterie 
AutorNachricht
min. 25 Beiträge
min. 25 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 38
Geschlecht: nicht angegeben
Fahrzeug: FXDBI 2006
Farbe: Vivid Black
Beitrag Li Ionen oder normale Batterie
Hallo Kollegen,

ja, ja, Suchfunktion. Habe aber nichts passendes Gefunden.
Es gibt ja viele Beiträge wegen Li Ionen Akkus, aber was ist denn mit der Kapazität?
Normale Batterien haben für unsere Harleys so um die 20AH. Wenn ich jetzt diese Originale mit ner Li Ionen mit ca 7AH ersetze was dann? 2. mal starten und leer ist sie??


7. Nov 2016 13:30
Profil
min. 150 Beiträge
min. 150 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 327
Geschlecht: nicht angegeben
Fahrzeug: FXDB 2011
Farbe: Vivid Black
Vorname: Roland
Nachname: Kolb
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
Die Problematik bei Minusgraden wird auch verschwiegen . Da ist dann nichts mehr mit 2 mal . Ausser mit Taschenofen . Kennt jeder Modellflieger !

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk


7. Nov 2016 14:36
Profil
min. 150 Beiträge
min. 150 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 07.2014
Beiträge: 223
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Fahrzeug: FXDBA 2014
Farbe: Black Denim
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
Also ich habe seit knapp einem Monat so eine LiFe4 Batterie. Bin sehr zufrieden, startet sehr kraftvoll. Auch öfter als 2Mal. Das Problem mit den tiefen Temperaturen ist natürlich da. Bei knapp 3Grad Außentemperatur klappt es noch, aber es klingt zäh. Darunter glaube ich wird es nicht funktionieren.


7. Nov 2016 16:51
Profil
min. 100 Beiträge
min. 100 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 02.2008
Beiträge: 149
Geschlecht: männlich
Fahrzeug: FXDB 2007
Farbe: Vivid Black
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
habe die Batterie seit 1,5 Jahren und bin vollauf zufrieden, stand über den Winter und startete im Frühling ohne laden und Probleme :mrgreen:


7. Nov 2016 17:04
Profil
min. 500 Beiträge
min. 500 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 3327
Wohnort: DD
Geschlecht: männlich
Fahrzeug: FXDB 2018
Farbe: Big Blue Pearl
Vorname: Troy
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
Nun, wurde hier im Forum auch schon drüber geschrieben. "Lithium-Ionen" ist ein Allerweltsbegriff wie "Verbrennungsmotor". Es solle eine LiFePO4-Akku (Lithium-Eisen-Phosphat-Oxid) sein. Und da ist es wirklich so, dass ein 7,2Ah-Akku einen Blei-Säure-Akku mit 18Ah ersetzt. Während ein Blei-Säure-Akku nach Entnahme von ca. 30% seiner Kapazität schon tiefentladen ist, kann einem LiFePO4-Akku rund 90% seiner Kapazität entnommen werden.

18Ah * 30% = 5,4Ah
7,2Ah * 90% =6,48Ah

Hinzu kommt, dass der LiFePO4-Akku einen wesentlich geringeren Innenwiderstand hat und deshalb viel höhere Ströme abgeben kann und auch entsprechend schneller geladen werden kann. Das hört man auch direkt beim Starten, wenn der Anlasser befreit losdreht.

Was diese Akkus immer noch nicht so besonders mögen ist Kälte, jedoch wesentlich besser als andere "Lithium-Ionen"-Akkus. Das Gleiche trifft auf Wärme zu, aber sie sind eigensicher. Ich habe solch einen Akku eingebaut und auch bei leichten Minustemperaturen habe ich keine Startprobleme. Man kann den Akku auch etwas vorwärmen, indem man 1-5 Minuten die Zündung und das Licht einschaltet. Durch die Entnahme erwärmt sich der Akku und das Elektrolyt und ist dann beim Startvorgang leistungsfähiger und es unterstützt die Lebensdauer, wenn der Akku nicht im eiskalten Zustand mit hohen Strömen belastet wird. Bei 35°C im Schatten verhielt er sich ebenfalls problemlos.

_________________
Ich schreibe zu 99% Blödsinn. Alles andere ist nicht rechtsverbindlich.
Die Anwendung eventueller Tipps geschieht auf eigene Gefahr.
Wenn Du nicht sicher bist, wende Dich an eine Fachwerkstatt.


8. Nov 2016 20:34
Profil   Persönliches Album
min. 25 Beiträge
min. 25 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 38
Geschlecht: nicht angegeben
Fahrzeug: FXDBI 2006
Farbe: Vivid Black
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
boah, endlich mal ein Beitrag mit technischem Hintergrund.

Und was ist jetzt mit meinem super duper Ladegerät Procharger XL von Louis? Kann ich das weiter verwenden?


9. Nov 2016 14:12
Profil
min. 150 Beiträge
min. 150 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 179
Wohnort: Hanau-Mittelbuchen
Geschlecht: männlich
Fahrzeug: FXDB 2009
Farbe: keine Originalfarbe mehr
Vorname: Ralf
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
harleyrider hat geschrieben:
boah, endlich mal ein Beitrag mit technischem Hintergrund.

Und was ist jetzt mit meinem super duper Ladegerät Procharger XL von Louis? Kann ich das weiter verwenden?


Wenn es das ist:Procharger XL (CAN-BUS), dann

Zitat:
...Er eignet sich insbesondere zum Laden von Li-Ion, LiFePO4 und LiPo Starterbatterien sowie zum...


also Ja

_________________
Gruss
Ralf
====================================================
ich brauche mehr Details ...


9. Nov 2016 16:29
Profil Besuche Website   Persönliches Album
min. 500 Beiträge
min. 500 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 6524
Wohnort: 78315 Radolfzell
Geschlecht: männlich
Fahrzeug: FXDB 2009
Farbe: Vivid Black
Vorname: Wolfgang
Nachname: Kempf
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
Ja und was ist jetzt eigentlich der Vorteil von den LI Ionen Dingern ausser weniger Volumen und Gewicht???

Ich les eigentlich immer nur Nachteile oder lieg ich da falsch :(

_________________
RKI Playlist heisst jetzt Tunes for Bikers


9. Nov 2016 17:00
Profil Besuche Website   Persönliches Album
min. 150 Beiträge
min. 150 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 07.2014
Beiträge: 223
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Fahrzeug: FXDBA 2014
Farbe: Black Denim
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
Vorteil ist der wesentlich höhere Strom, und das man die Batteriekapazität besser ausnutzen kann. Weiters haben sie viel weniger Selbstentladung, sodaß man auch ohne Ausbau über den Winter kommen sollte und im Frühjahr gleich starten kann.


9. Nov 2016 19:26
Profil
min. 500 Beiträge
min. 500 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 3327
Wohnort: DD
Geschlecht: männlich
Fahrzeug: FXDB 2018
Farbe: Big Blue Pearl
Vorname: Troy
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
Betr. Procharger XL: Das kommt darauf an.

Zum einen eine Frage, wie alt das Gerät ist. Ich habe einen von 2010, welcher nur für Blei-Säure in diversen Ausführungen (VRLA, AGM, Gel) beworben wird. Seit glaube 2014 wird der "neue" Procharger XL auch mit einer "Lithium Ionen" Ladefunktion beworben.

Wie wir schon gelernt haben, sagt das noch nichts über die Zellchemie aus. Leider geht auch die Bedienungsanleitung, welche im Bereich der Blei-Säure-Ladefunktion sehr detailliert ist, nicht auf Einzelheiten der Ladefunktion für "Lithium-Ionen"-Akkus ein. Aber die unterschiedlichen Zellchemien haben eben auch eine andere Ladeschlussspannung und verlangen u.U. auch nach einer anderen Ladekurve. Louis hatte mir als Besitzer des Vormodells zwar einen Sonderpreis angeboten, konnte jedoch zur Ladefunktion nicht konkreter werden als: "für Lithium-Ionen-Akkus geeignet". Man könnte zwar vermuten, dass sie LiFePO4 meinen, aber das war mir zu wage, zumal unklar bleibt, welche "Akkupflege" da noch hinter steckt. Den LiFePO4 pflegt man nämlich eher kaputt als ihm etwas gutes zu tun. Deshalb habe ich mir ein Optimate TM290 gekauft. Das kann man getrost nach dem Motto "connect & forget" betreiben. Mache ich aber auch nicht.

Auf der anderen Seite sollte man sich natürlich auch seinen Akku angucken. Kauft man eines der zahlreichen Haijiu-Derivate (z.B. Haijiu, Skyrich, Motocell, JMT, Shido), dann ist dort eine Elektronik verbaut, welche die Balancer-Funktion und eine Schutzfunktion beinhaltet. Damit der Balancer anspricht, braucht es >14,3V Ladespannung. Nach Beendigung des Ladevorgang, senkt die Elektronik die Spannung langsam auf 12,8V 13,2V ab, weil das für den Akku besser ist, besonders bei längerer Lagerung. Ansonsten hat der Akku kaum Selbstentladung. Diesen Akku kann man auch mit dem alten Procharger XL aufladen, sogar auf der Pkw-Stellung. Allerdings sollte man den Akku abklemmen, wenn er voll ist. Sonst springt der Procharger XL in den Pflegemodus. Damit wird der Akku zwar nicht getötet, aber ein LiFePO4-Akku benötigt diese Pflege nicht und erst recht keine Desulfatierung. Damit verschleißt der Akku einfach nur unnötig. So als ob Du über Nacht den Motor laufen lassen würdest - im sibirischen Winter sinnvoll, in Mitteleuropa Blödsinn.

@Wolfgang: Vorteile gibt es einige. Zum einen, dass der Akku einen höheren Startstrom bereitstellen kann (470A CCA, 520A SC). Dann, dass der Akku so gut wie keine Pflege und Wartung braucht. Er hat kaum Selbstentladung und kann auch nicht Sulfatieren, was ein Problem der Blei-Säure-Akkus ist. Er verliert bei der Ladung auch kein Elektrolyt. Er kann absolut Lageunabhängig eingebaut werden (okay, dass können AGM- und Gel-Akkus auch).

Was dem LiFePO4-Akku genauso wenig gefällt wie dem Blei-Säure-Akku ist eine Tiefentladung. Allerdings wird es dazu nicht durch Selbstentladung kommen, sondern maximal durch die Fahrzeugelektronik. Wer also im Sommer regelmäßig fährt und über Winter die Hauptsicherung zieht oder den Akku ausbaut, braucht sich über ein Ladegerät überhaupt keine Gedanken machen.

_________________
Ich schreibe zu 99% Blödsinn. Alles andere ist nicht rechtsverbindlich.
Die Anwendung eventueller Tipps geschieht auf eigene Gefahr.
Wenn Du nicht sicher bist, wende Dich an eine Fachwerkstatt.


Zuletzt geändert von Supporter troy® am 10. Nov 2016 19:46, insgesamt 1-mal geändert.



9. Nov 2016 19:34
Profil   Persönliches Album
min. 500 Beiträge
min. 500 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 6524
Wohnort: 78315 Radolfzell
Geschlecht: männlich
Fahrzeug: FXDB 2009
Farbe: Vivid Black
Vorname: Wolfgang
Nachname: Kempf
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
Super ;-)
vielen Dank für die ausführlichen Infos

_________________
RKI Playlist heisst jetzt Tunes for Bikers


9. Nov 2016 20:14
Profil Besuche Website   Persönliches Album
min. 150 Beiträge
min. 150 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 179
Wohnort: Hanau-Mittelbuchen
Geschlecht: männlich
Fahrzeug: FXDB 2009
Farbe: keine Originalfarbe mehr
Vorname: Ralf
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
troy® hat geschrieben:
Betr. Procharger XL: Das kommt darauf an.
Damit der Balancer anspricht, braucht es >14,3V Ladespannung. Nach Beendigung des Ladevorgang, senkt die Elektronik die Spannung langsam auf 12,8V ab, weil das für den Akku besser ist, besonders bei längerer Lagerung.


Frage: im Modellbau wird gesagt, das diese Akkus mit 50-60% gelagert werden sollen.
In der Beschreibung des Optimate wird gesagt, der Akku wird auf 100% gehalten...

LiFePo4 ist LiFePo4, wie darf ich das jetzt verstehen?

_________________
Gruss
Ralf
====================================================
ich brauche mehr Details ...


10. Nov 2016 09:32
Profil Besuche Website   Persönliches Album
min. 500 Beiträge
min. 500 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 4429
Wohnort: Sandersdorf
Geschlecht: männlich
Fahrzeug: FXDB 2012
Farbe: Vivid Black
Vorname: Carsten
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
coolcat hat geschrieben:
troy® hat geschrieben:
Betr. Procharger XL: Das kommt darauf an.
Damit der Balancer anspricht, braucht es >14,3V Ladespannung. Nach Beendigung des Ladevorgang, senkt die Elektronik die Spannung langsam auf 12,8V ab, weil das für den Akku besser ist, besonders bei längerer Lagerung.


Frage: im Modellbau wird gesagt, das diese Akkus mit 50-60% gelagert werden sollen.
In der Beschreibung des Optimate wird gesagt, der Akku wird auf 100% gehalten...

LiFePo4 ist LiFePo4, wie darf ich das jetzt verstehen?


So isses ;-)

_________________
Gruss Carsten

Hier gehts zum Schwedenfilm :
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


10. Nov 2016 09:45
Profil   Persönliches Album
min. 500 Beiträge
min. 500 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 3327
Wohnort: DD
Geschlecht: männlich
Fahrzeug: FXDB 2018
Farbe: Big Blue Pearl
Vorname: Troy
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
Korrekt, es ist besser für den Akku, wenn er nicht voll geladen gelagert wird. Deshalb reduziert ja auch das eingebaute Batteriemanagementsystem die Ladung nach einer Weile. Allerdings habe ich mich mit den 12,8V geirrt, es sind 13,2V bei meinem Akku. Deshalb meinte ich ja auch, wer die Hauptsicherung zieht oder den Akku ausbaut, braucht sich gar keine Gedanken über ein Ladegerät machen.

Das Optimate hält den Akku aber auch nicht permanent bei 14,4V Ladeschlussspannung. Es unterbricht für 12 Stunden die Ladung und gibt dann für 12 Stunden einen "Wartungsladungszyklus", bei dem im halbstündlichen Wechsel Ruhe und Erhaltungsladung auf 13,6V erfolgt, falls dazu Bedarf besteht. Da ich denke, das hier das eingebaute BMS und das Ladegerät auf eine unterschiedliche Spannung hinarbeiten, lasse ich es auch nicht wochenlang angeschlossen, sondern hänge es nur nach Bedarf für einen Tag dran. Konnte auch nirgens eine Aussage finden, dass das Optimate die Ladung ständig bei 100% hält. Sie sprechen von einem 100% sicheren und langfristigen Erhalten (wobei ich das auch eher für eine Werbeaussage halte).

Das c-tek floatet für 10 Tage bei 14,4-14,7V und pulst danach schon bei 13,8V und spricht tatsächlich von 95-100% gehaltener Kapazität, weshalb ich mich auch gegen dieses Gerät entschieden habe.

_________________
Ich schreibe zu 99% Blödsinn. Alles andere ist nicht rechtsverbindlich.
Die Anwendung eventueller Tipps geschieht auf eigene Gefahr.
Wenn Du nicht sicher bist, wende Dich an eine Fachwerkstatt.


10. Nov 2016 19:44
Profil   Persönliches Album
min. 100 Beiträge
min. 100 Beiträge
Benutzeravatar

Registriert: 02.2008
Beiträge: 149
Geschlecht: männlich
Fahrzeug: FXDB 2007
Farbe: Vivid Black
Beitrag Re: Li Ionen oder normale Batterie
Hallo,
frage wenn ich mit einer vollgeladenen Pkw Batterie, wenn mal Zuwenig Spannung auf der LiFePo4 ist einen Spannungsausgleich mache, müsste es doch jegliche Überspannung verhindern?
Gruß chopper


10. Nov 2016 23:38
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  



© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker